Il Gazzettino

Credit Design: Lucie de Brechard.
Credit Design: Lucie de Brechard.

Gazette (Substantiv): Zeitung oder Zeitschrift. Der Begriff ist ein Lehnwort, dass in zahlreichen modernen Sprachen existiert. Es stammt vom italienischen gazzetta ab, das sich ursprünglich auf ein venezianisches Nachrichtenblatt bezog, das erstmals im 16. Jahrhundert erschien.


Anlässlich der 59. Internationalen Kunstausstellung La Biennale di Venezia verwandelt sich ein kleiner Kiosk für nur einen Nachmittag in eine diskursive Plattform für Indie-Magazine und Künstlerpublikationen aus aller Welt.


Direkt zwischen den beiden Hauptausstellungsorten - den Giardini und dem Arsenale - gelegen, wird der Kiosk "Il Gazzettino" in der belebten Via Garibaldi zu einem Highlight und temporären Treffpunkt für die Besucher der Preview-Tage in Venedig. Hier werden Menschen aus der Welt der
Kunst weltweit mit der lokalen Gemeinde in einem informellen und einladenden Rahmen zusammenkommen, um gemeinsam zu lernen, zu diskutieren, sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.


Das Projekt ist eine Hommage an selbstveröffentlichte Printmedien und eine Ode an die urbane Typologie des Kiosks als demokratischer Raum für die Verbreitung von Wissen und Informationen. Die barrierefreie Pop-up-Veranstaltung von Studio Lukas Feireiss & Friends ist am Donnerstag, 21. April 2022, von 15 bis 21 Uhr offen für alle.


Veranstaltungsprogramm:
15:00      Studio Lukas Feireiss & Friends: Willkommen


15:30      Alexander Gutzmer: Publish and build. Creating content in architectural culture


16:00      THE FAIREST - TEASER 04 non playable character


16:30      Owned by Others: A Map to Possession Island (K.Verlag)


17:00      The Wa: 48 Portraits


17:30      The Meme Kit: Cem A. in collaboration with the Meme Studies Research Network


18:00      Nuda: Ego Release


18:30      This is Badland Issue #05 Aperitivo


19:00      Nova Express


19:30      Arts of the Working Class No. 20: Over My Dead Body


20:00     Guerilla Project Venice - A short rendition by BREAUX


20:30     Parasite 2.0: copy-paste


21:00      Abschluss


Mit Beiträgen von A Dance Mag, Al Hayya, Another Gaze, Arts of the Working Class, Autre, Azeema, Backjumps, Baroness, The Believer, Benji Knewman, Luis Berríos Negrón, Boy. Brother. Friend., Bound, Breaux, Butt, Lucie de Brechard, Buffalo Zine, Cem A., Billie Clarken, Deem Journal, Desired Landscapes, Diaspora Drama, Dirty, Discontent, Drittel Books, Editorial Magazine, Extra Extra, Flaneur, The Funambulist, Good Sport, Gossamer, Hamam, Hart Magazine, Sebastian Haslauer, Hinterlands, Innen.Books, Kajet, Zsofia Kollar, K.Verlag, Law, Rachel Libeskind, The Light Observer, Lodown, MacGuffin, Meantime, Mold, Mono Kultur, Mushroom People, Nova Express, Nuda Papers, NXS, Oase, Oof, Open Sesame, Ordinary, Manuel Osterholt, Parasite 2.0, Phile, Possible Books, Primary Paper, Revue Profane, Robuche, Safar, San Rocco, Farida Sedoc, Shelter Publications, Skateism, The Skirt Chronicles, Sociotype Journal, Soft Punk, Sometimes Magazine, Subway Magazine, Synchron Magazine, This Is Badland, Victory Journal, The Wa, The White Room, Worms, Yep Yep und vielen mehr.


Nähere Informationen erhalten Sie von mail@studiolukasfeireiss.com
 

Eine Kooperation mit: BNKR, Euroboden, Goethe Institut, Visit Berlin, Do You Read Me?!